C.G.Jung-Institut Berlin, Institut für Analytische Psychologie und Psychotherapie cgji

Literatur

   Vorkolloquium | Zwischenprüfung | Behandlungsabschnitt

1. Basisliteratur Vorbereitung Vorkolloquium

1.1 Allgemeine Einführungen

Jaffe, A. Erinnerungen, Träume und
Gedanken von C.G. Jung. Olten, Freiburg:Walter 1984

Jung,C.G. Über die Grundlagen der Analytischen
Psychologie (Tavistock Lectures). GW Bd.18/1, S. 21-198

Jung, C.G. Der Mensch und seine Symbole. Olten,
Freiburg:Walter 1984

Jacobi, J. Die Psychologie von C.G. Jung.
Frankfurt: Fischer TB

Schlegel, L. Grundriss der Tiefenpsychologie
IV.(Jung) München:Franke-Verlag 1973

Stein, M. C. G. Jungs Landkarte der Seele.
Freiburg, Olten: Walter 2000

Kast, V. Die Dynamik der Symbole. Olten,
Freiburg: Walter 1990

1.1.1 Definitionen

Jung, C.G. Definitionen - Hauptbegriffe der
Analytischen Psychologie GW Bd. 6, S. 444 - 528

Samuels, A., Shorter, B.,Plaut A. Wörterbuch Jungscher
Psychologie. München:Kösel 1989

Laplanche, J. , Pontalis, J. B. Das Vokabular der Psychoanalyse.
Frankfurt: Suhrkamp 1973

Sandler, J., Dare,Ch., Holder,A. Grundbegriffe der
psychoanalytischen Therapie. Stuttgart:Klett-Cotta 1996

1.2 Entwicklungspsychologie

Neumann, E. Das Kind. Frankfurt: Fischer TB
Jacoby, M. Das Selbstwertgefühl. in: ders.:

Scham-Angst und Selbstwertgefühl. Zürich/Düsseldorf: Walter 1993

Stadler, P. Einige entwicklungstheoretische
Vorstellungen der Analytischen Psychologie. Anal Psychol
2001;32:285-306

Huber, R. Vom Bild zur Idee (zu E. Neumanns
Entwicklungspsychologie). Anal Psychol 1997;28:1-18
Sidoli, M. Das Selbst im Säuglingsalter und
in der Kindheit. Anal Psychol 1992;23:248-265

Ericson, E. H. Identität und Lebenszyklus.
Frankfurt: Suhrkamp 1981

Mahler, M. S. Symbiose und Individuation.
Stuttgart: Klett - Cotta 1979

Spitz, R. A. Vom Säugling zum Kleinkind.
Stuttgart: Klett - Cotta 1983

Winnicott, D. W. Reifungsprozesse und fördernde Umwelt.
München: Kindler 1974

Davis, M. , Wallbridge, D. Eine Einführung in das Werk
von D. W. Winnicott. Stuttgart: Klett - Cotta 1983

Kadinski, D. Die Entwicklung des Ich beim Kinde.
Bern, Stuttgart: Huber 1964

1.2.1 Kleinkindforschung

Jacoby, M. Grundformen seelischer Austauschprozesse.
Zürich und Düsseldorf: Walter 1998

Stern, D.N. Die Lebenserfahrung des Säuglings.
Stuttgart: Klett-Cotta 1992

Dornes, M. Die emotionale Welt des Kindes.
Frankfurt:Fischer 2000

Covington, C. Säuglingsbeobachtung. Eine kritische Bestandsaufnahme.
Anal Psychol 1991;22:22-39

1.2.2 Adoleszenz

Bunster, J. Aspekte der weiblichen Entwicklung
in der Adoleszenz. Anal Psychol 1992;23:301-314

King, V. Hysterie und weibliche Adoleszenz.
ForumPsychoanal 2001; 17: 235-250

Blos, P. Adoleszenz.
Stuttgart: Klett-Cotta 1998

Streeck-Fischer, A. Entwicklungslinien in der Adoleszenz,
Psyche 48:509-528

Laufer + Laufer. Adoleszenz und Entwicklungskrise
Stuttgart: Klett-Cotta 2000

1.3 Theorien zum Unbewußten

Jung, C.G. Über die Psychologie des Unbewußten.
GW Bd. 7

Lesmeister, R. Ziele in der Psychoanalyse:Überlegungen
zum Subjekt des Unbewussten im analytischen Prozess.
Anal Psychol 2001; 32:3-19

Ellenberger, H. F. Die Entdeckung des Unbewussten.
Zürich: Diogenes 1985

1.3.1 Traumtheorie

Jung, C. G. Vom Wesen der Träume.
GW Bd.8, S. 309 - 327

Jung, C.G. Allgemeine Gesichtspunkte zur
Psychologie des Traumes. GW Bd. 8, 263-308

Dieckmann, H. Träume als Sprache der Seele.
Fellbach: Bonz 1984

1.3.2 Libidotheorie

Jung, C.G. Über die Energetik der Seele.
GW Bd. 8, S. 11 - 78

Kast, V. Die Dynamik der Symbole.
Olten, Freiburg: Walter 1990

Astor, J. Einige Jungianische und Freudianische
Perspektiven zum Ödipuskomplex und darüber hinaus.
Anal Psychol 1999;30:291-314

1.3.3 Komplextheorie

Jung, C. G. Allgemeines zur Komplextheorie.
GW Bd. 8, S. 109-123

Jung, C.G. Die Beziehung zwischen dem Ich und
dem Unbewussten. GW Bd. 7
Kast, V. Komplextheorie gestern und heute.
Anal Psychol 1998;29:296-316

Dieckmann, H. Komplexe.
Berlin: Springer 1991

Dieckmann, H. Struktur eines Komplexes.
Anal Psychol 1987; 18: 161-181

1.3.5 Archetypenlehre

Jung, C. G. Definitionen.
GW Bd. 6, §§ 762 - 773

Jung, C. G. Zur Psychologie des Kindarchetypus.
GW Bd. 9/1, S. 163 - 195

Jung, C.G. Die psychologischen Aspekte des Mutterarchetypus.
GW Bd. 9/1, S. 91 - 123

Neumann, E. Die Grosse Mutter.
Olten, Freiburg: Walter 1974

Franz, M. L. v. Der ewige Jüngling.
München: Kösel 1987

1. 3. 4. 1 Anima / Animus

Heising, D. Die Anima.
Zürich 1996

Remmler, H. Das Geheimnis der Sphinx.
Archetyp für Mann und Frau 1988; 110 - 123

Jacobi, J. Die Psychologie von C. G. Jung.
Frankfurt: Fischer 1977

Springer, A. Überlegungen zur weiblichen Homosexualität.
Anal Psychol 2000;31:26-38

Jung, C. G. Die Syzygie: Anima und Animus.
GW Bd. 9/2, S. 17 - 19

Raffay, A.v. Über die Schwierigkeiten die
Anima als hilfreiches Objekt zu sehen.
Anal Psychol, 1996; 27: 2-18

1. 3. 4. 2 Schatten

Jung, C. G. Aion GW Bd. 9/2 S. 17 - 19 Körner,
W. Ahasver - Der Ewige Wanderer.
Anal Psychol 1998;29:33-49

Springer, A. Die Wiederkehr des Verdrängten
in der Maskierung als Opfer.
Anal Psychol 1989;20:282-303

1. 3. 4. 3 Selbst

Emrich, H. M. Die Transzendentalität im Begriff des
Selbst: Überlegungen zum "interpersonalen Selbst" in der
Analytischen Psychologie.
Anal Psychol 1999;30:215-230

Samuels, A. Die Entthronung des Selbst.
Anal Psychol 1985;16:180-198

Lesmeister, R. Über - Ich, Stimme des Selbst und depressive Position.
Anal Psychol 1995; 26: 1 - 18

Ruf, I. Jungs Selbst - Begriff unter
dem Aspekt der Dialektik von Ich und Selbst.
Anal Psychol 1999; 30: 175 - 189

McFarland Solomon, H. Das gar nicht so schweigsame Paar
im Individuum. Anal Psychol 1997; 28: 149-171

1. 3. 4. 4 Persona

Jung, C. G. Die Persona als ein Ausschnitt aus
der Kollektivpsyche. GW Bd. 7, S. 171 - 188

Blomeyer, R. Aspekte der Persona.
Anal Psychol 1974;5

1.3.5 Typologie

Jung, C.G. Allgemeine Beschreibung der Typen.
GW Bd. 6, S. 357-443

Blomeyer, R. Anmerkungen zur Typologie.
Anal Psychol 1988;19:98-127

Blomeyer, R. Zur Theorie und Praxis
typologischer Zuordnungen. Anal Psychol 1979;10:

Fierz, M. Intuition und Empfindungsfunktion.
Anal Psychol 1975;6:

Klamroth, G. Intentionalität und Fühlfunktion.
Anal Psychol 1983;14:

Franz, M-L. v, Hillman, J. Zur Typologie C. G. Jungs
(Inferiore und Fühlfunktion). Fellbach:Bonz 1980

Wilke, H. J. Die Empfindungsfunktion in
der analytischen Arbeit. Anal Psychol 1969;1:20-36

Wilke, H. J. Der typologische Rahmen
der Übertragungsdynamik. Anal Psychol

1.3.6 Persönliches Unbewusstes

Dieckmann, H. Der Ödipuskomplex in der Analytischen Psychologie
C. G. Jungs. Anal Psychol 1984;15:80-95

Meltzer, D. Jenseits des Gewissens:
Das Konzept des Über-Ichs / Bedeutung für die
psychoanalyt. Arbeit. Anal Psychol 1991; 22, 79-99

1.3.7 Kollektives Unbewusstes

Jung, C.G. Über die Archetypen des kollektiven Unbewussten.
GW Bd. 9/1, S. 11 -51

Jung, C.G. Über den Begriff des kollektiven Unbewussten.
GW Bd. 9/1, S. 55 - 66

Clarus, I. Stufen der Identität im Mythos.
Anal Psychol 1987;18:4-21

Bischof, N. Das Kraftfeld der Mythen.
München: Piper 1996

Dieckmann, H. Gelebte Märchen. Hildesheim:
Gerstenberg 1983

Kast, V. Wege aus Angst und Symbiose -
Märchen psychologisch gedeutet.
Olten, Freiburg: Walter 1982

Reklam Lexikon der antiken Mythologie.
DTV Lexikon der antiken Mythen und Gestalten.

1.3.8 Transzendente Funktion

Jung, C. G. Die transzendente Funktion.
GW Bd. 8 S. 79-108

Bisagni, F.: Liebe, Hass, Wissen.
Anmerkungen über Säuglingszustände und die
transzendente Funktion. Anal Psychol, 1995; 26: 181-193

1.3.9 Synchronizität

Jung, C. G. Synchronizität als ein
Prinzip akausaler Zusammenhänge. GW Bd. 8, S. 457-553

Jung, C. G. Über Synchronizität.
GW Bd. 8, S. 555-566

Franz,M.L.v. Psyche und Materie.
Einsiedeln: Daimon 1988

1.4 Individuation

Hillmann, J. Vom Sinn des langen Lebens.
München: Kösel 2000

Höhfeld, K. Individuation und Neurose.
Anal Psychol 1997;28:188-202

Lesmeister, R. Vaterbild und archetypische
Strukturierung des Psychischen bei Jung.
Anal Psychol 1997;28:243-272

Huber, R. Der hinreichend gute Vater.
Anal Psychol 2000;31:39-64

Lambert, K. Analysis, Repair and Individuation
London:Karnac Books 2000

Dieckmann,H. Einige Aspekte zur
Individuation der ersten Lebenshälfte.
Anal Psychol 1976;7:259-274

Bovensiepen, G. Väter-Fragen nach der Identität.
Anal Psychol 1987;18:49-58

Plaut. A. Individuation. Ein Grundkonzept in der Psychotherapie.
Anal Psychol 1979;10:173-189

1.4.1 Frauen

Neumann, E. Psychologie des Weiblichen.
Fischer TB

Kast, V. Die Entwicklung des Weiblichen im Märchen.
Anal Psychol 1976;7:298-314

1.4.2 Männer

Theweleit, K. Männerphantasien
I+II. Frankfurt: Roter Stern 1978

1.4.3 Sexualität

Blomeyer,R. Sexualität und Aggression in
Konzepten der Analytischen Psychologie.
Anal Psychol 1991 ;22:1-21

Raffai, A.v. Sexualität und Macht.
Anal Psychol 12,2,1981, 102-113

Dieckmann, H. Eros und Sexus als
psychodynamisches Problem in "Lady Chatterley's lover".
Anal Psychol 1980;11,l,S. 53-73

Springer, A. Überlegungen zur weiblichen Homosexualität.
Anal Psychol 2000;31:26-38

Dolto, F. Weibliche Sexualität.
Stuttgart: Klett - Cotta 1996

Lesmeister, R. Die sadomasochistische Struktur
der analytischen Beziehung unter archetypischen Aspekten: Ein Beitrag vom Verhältnis von
Liebe und Macht in der analytischen Beziehung.
Anal. Psychol 1993; 24: 22-38

Springer, A. Weibliche Perversionen
- Szenen und Strategien.
Anal. Psych., 1996; 27, 221-234

Fast, I. Von der Einheit zur Differenz,
Psychoanalyse der Geschlechtsidentität,
Wien,New York: Springer 2000

Friedman, R. C. Männliche Homosexualität,
Springer Verlag

1.4.4 Alter und Tod

Jung, C. G. Die Lebenswende.
GW Bd. 8, S. 427-442

Literatur Zwischenprüfung > | Literatur Behandlungsabschnitt >