Aktuelles

Fr. 12.03.2021, 20:00 - 22:00 Uhr — Prof. Dr. med. Christian Pross, Berlin

Arbeitskreis Analytische Psychologie

Psychiatrie im Spannungsfeld von kranker Seele und krankmachenden Strukturen: Das Sozialistische Patientenkollektiv Heidelberg (SPK) ) und die Gespenster der NS - Psychiatrie

Vortrag: Das Sozialistische Patientenkollektiv Heidelberg (SPK) ist aus dem Protest einer Patientengruppe gegen die Entlassung ihres Arztes Dr. Huber aus der Psychiatrischen Poliklinik der Universität und die menschenunwürdigen Verhältnisse in der damaligen
Anstaltspsychiatrie entstanden.
In seinen Schriften und Aktionen arbeitete das SPK häufig mit Faschismusmetaphern, bezeichnete seine Gegner als „ebenbürtige Nachfolger der Schreibtischmörder des Dritten Reiches“ die „Pogromhetze“ und eine „Kristallnacht gegen Kranke“ betreiben. Die Psychiatrische Universitätsklinik Heidelberg war in der NS-Zeit eine Schaltstelle der Euthanasieverbrechen, deren Schatten bis weit in die 70er Jahre hineinragten. Ziel des Vortrags ist es, die Geschichte des SPK vor diesem Hintergrund zu reflektieren und zu verstehen.

 

Das Arbeitskreis findet als Zoom-Konferenz statt. Eine Anmeldung ist erforderlich über clausbraun@online.de. Nach der Anmeldung erhalten Sie den Zugangslink per E-Mail.

 

Der Arbeitskreis Analytische Psychologie ist die regelmäßige Fortbildungsveranstaltung des C.G.Jung-Instituts Berlin für alle Mitglieder und Ausbildungskandidat*innen. Der AK findet vier mal pro Jahr statt. Gäste sind uns willkommen, wir bitten bei Interesse um eine kurze E-Mail-Mitteilung an den Leiter des AK Dr. Claus Braun (clausbraun(at)online.de).

Interne Veranstaltung. Für Mitglieder des JIB, auch für Mitglieder und AWBT des IfP, Gäste nach Anmeldung willkommen.
So. 21.03.2021, 18 Uhr - 22.30 Uhr — Regine Lockot und Gustav Bovensiepen

Symposion zu Ehren von Anne Springer

Vortragsabend mit Empfang

18.00 Uhr
Begrüßung und Laudatio
Birgit Jänchen-van-der-Hoofd

 

Jörg Rasche spielt am Flügel Mozart

 

18.20 – 19.20 Uhr
Gustav Bovensiepen:
„Das böse Kind – Gedanken zur Gewalt und Destruktivität jenseits der Triebpsychologie“
Vortrag mit anschließender Diskussion
Moderation: Carsten Caesar

 

Jörg Rasche spielt am Flügel Mozart

 

19.30 – 20.30 Uhr
Regine Lockot im Gespräch mit der Jubilarin
Moderation: Katharina von Weiler

 

20.30 – 21.00 Uhr
Glückwünsche und Grußworte

 

Ab 21:00 Uhr laden wir gemeinsam mit Anne Springer zu einem Umtrunk mit Fingerfood und musikalischer Untermalung durch das „Sun Valley Trio“ ein.

 

Mehr Informatonen in Kürze.

 

Ort: JIB, Goerzallee 5, 12207 Berlin, Raum 1

 

Um eine reibungslose Planung zu ermöglichen, bitten wir Sie um kurze Anmeldung bis zum 10.03.2021 per Mail oder Tel/Fax: vorstand@jung-institut-berlin.de

Interne Veranstaltung. Für Mitglieder des JIB, auch für Mitglieder und AWBT des IfP.
Sa. 05.06.2021, 17-24 Uhr — Berliner Psychoanalytische Institute mit der Internationalen Psychoanalytischen Universtität (IPU)

Lange Nacht der Psychoanalyse 2021

im Rahmen der Langen Nacht der Wissenschaften

Lange Nacht der Wissenschaften

Das JIB beteiligt sich jährlich an der „Langen Nacht der Psychoanalyse“: Psychoanalytiker*innen und Psychotherapeut*innen der elf Berliner Psychoanalytischen Ausbildungsinstitute vermittelten in einer Vielzahl Vorträgen, Diskussionsrunden und Mitmachexperimenten rund um die Säulen HEILEN – FORSCHEN – LEHREN psychoanalytische Theorien und Behandlungsmethoden.

Ort: International Psychoanalytic University (IPU) Stromstraße 2, 10555 Berlin

 

Preis: 6-14 Euro

Öffentliche Veranstaltung
Weitere Veranstaltungen