Veranstaltungen Archiv

Fr. 16.10.2020, 18 Uhr - 21 Uhr — Lehrende des JIB, u.a. Dr. Michael Lindner, Reinhild Hölter, Carsten Caesar, Dres. Birgit Jänchen, Moderation: Dr. Dieter Treu

Studienabend des C.G. Jung-Instituts Berlin

Veranstaltung für Studierende und Interessierte

Das C.G. Jung-Institut Berlin (JIB), gegründet 1977, ist eine staatlich anerkannte Aus- und Weiterbildungsstätte für Ärzt*nnen und Psycholog*nnen in Psychoanalyse und Tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie unter dem Dach und in Kooperation mit dem seit 70 Jahren bestehenden Institut für Psychotherapie (IfP).

Es bietet sich am IfP die seltene Möglichkeit, Praxis und Theorien der Jung‘schen Richtung der Psychoanalyse und der Freud‘schen Psychoanalyse wie auch deren Weiterentwicklungen, sowie der analytischen Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie zu erwerben und auf eigene Weise zu integrieren.

Im Rahmen des Studienabends möchten wir Ihnen inhaltlichen Einblick geben in die Theorien und Praxis Jung‘scher Richtung. Es gibt auch die Möglichkeit zum persönlichen Austausch über Fragen zur Ausbildung/Weiterbildung. Wir freuen uns über Ihr Interesse!

 

Programm (18-21 Uhr)
Begrüßung & Vorstellungsrunde
Michael Lindner*: „Wie jung ist Jung?“
Carsten Caesar*:  „Analytische Kinder-und Jugendlichenpsychotherapie – eine jungianische Perspektive“
Reinhild Hölter*: „Traumatherapie – eine jungianische Perspektive“
Birgit Jänchen*: „Alles nur ein Spiel?“
Gemeinsames Gespräch zu allgemeinen und speziellen Fragen der Ausbildung, zur Weiterbildungsreform, der Ausbildung und Behandlung unter Corona-Einschränkungen, etc.

 

Ort: IfP/JIB, Goerzallee 5 Berlin-Lichterfelde/West, Raum 1

 

Der Studienabend findet unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln statt. Um diese sicherzustellen, ist eine Anmeldung erforderlich, bitte an: anmeldung@jung-institut-berlin.de

  

* Lehranalytiker*innen und Dozent*innen

Alle Informationen auch im Flyer.

Preis: kostenlos

Öffentliche Veranstaltung
Do. 19.11.2020 - 20.11.2020, 1. Tag 9.30 - 2. Tag 16 Uhr — International Association for Analytical Psychology (Lead), Kokoro Research Center, Kyoto University Department of Humanities and Educational Sciences, Technische Universität Berlin, Institute for Advanced Sustainability Studies, Potsdam

Joint Conference on: “Narratives in times of radical transformations” – Interdisciplinary Perspectives

Purpose:
In recent years, scholars of different disciplines are repeatedly referring to social or cultural narratives with respect to personal, social or cultural transformations (WBGU 2011: 83-84; Grunwald 2015)). In its 2011 flagship report the WBGU (The German Advisory Council on Global Change ) calls for “a new storyline to further develop human civilization” (WBGU 2011: 84). The authors depict the necessity for a “sustainable and legitimized narrative which will serve prosperity, security, liberty, and fairness […], which will accept the legitimations of the Erath’s ecosystems” (WBGU 2011: 91). Harald Welzer and Stephan Rammler put forward the idea of narrative and compatible future visions (Welzer and Rammler: 312) and refer to the narrativist turn, which emphasizes the persuasive power of storytelling rather than reasoning for intended transformation processes. Narratives have more to offer than simple depiction; moreover, they reduce complexity, create a basis for current and future-oriented action plans, are a foundation for the co-operation between actors, and support reliability of expectations” (WBGU 2011: 84); in other words: they entail guiding principles for personal, social and cultural transformations.

[…]

The conference will hence assembly scholars from the field of psychoanalysis, psychology, sociology, technology, cultural studies and related fields to share their perspective on narratives in situation of transformations and to explore commonalities and differences. The ultimate goal is to develop new insights how interdisciplinary research and therapeutic practice can be of assistance to individuals as well as groups and even entire cultures to facilitate transformations towards more peaceful and sustainable living conditions.

 

Ort: Technische Universität Berlin, Hauptgebäude, Straße des 17. Juni, Berlin-Charlottenburg

Due to the Corona Crisis, the conference will be taking a hybrid format.
– There will be two hubs: one in Berlin and one in Kyoto for all those who are able and willing to travel to one of the two conference sites. Both hubs will be connected via video conferencing tools.
– Also, those who cannot or will not travel to either one of the two hubs, will be able participate online.    

 

Conference Website here .

Preis: 30 Euro (erm. 20 Euro)

Öffentliche Veranstaltung
Fr. 27.11.2020, um 19.30 Uhr — Vertreter*innen der Aus- und Weiterbildungsgänge im IfP Berlin

Infoveranstaltung zur Aus- und Weiterbildung in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie und Psychoanalyse

Wenn Sie sich für unsere Aus- und Weiterbildungsgänge interessieren, sind Sie herzlich zu unserer Infoveranstaltung eingeladen. Die Leiter*innen der Aus- und Weiterbildungsgänge und der Geschäftsführende Vorstand des IfP Berlin werden Sie informieren und Ihnen gemeinsam mit den Vertreter*nnen der Studierenden zur Beantwortung Ihrer Fragen zur Verfügung stehen.

Informationsveranstaltungen finden an unserem Institut für interessierte Ärzt*innen, Psycholog*innen und Angehörige anderer akademischer Berufe regelmäßig 3-4 Mal jährlich statt. Die Termine finden Sie auch im Veranstaltungskalender des IfP Berlin auf der Internetseite www.ifp-berlin.de.

Ort: Raum 1 im Institut für Psychotherapie, Goerzallee 5, 12207 Berlin.

 

Preis: kostenlos

Öffentliche Veranstaltung
Sa. 28.11.2020, 10.30 Uhr

Mitgliederversammlung des C.G. Jung – Instituts 2020

Ort: Hauptstraße 19, Berlin-Schöneberg

Interne Veranstaltung. Nur für Mitglieder des JIB.
Fr. 04.12.2020, 20-22 Uhr — Dr. W. Siegert

Arbeitskreis Analytische Psychologie

Vortrag

Der Arbeitskreis Analytische Psychologie ist die regelmäßige Fortbildungsveranstaltung des C.G.Jung-Instituts Berlin für alle Mitglieder und Ausbildungskandidat*innen. Der AK findet vier mal pro Jahr statt. Gäste sind uns willkommen, wir bitten bei Interesse um eine kurze E-Mail-Mitteilung an den Leiter des AK Dr. Claus Braun (clausbraun(at)online.de).

Preis: kostenlos

Interne Veranstaltung. Für Mitglieder des JIB, auch für Mitglieder und AWBT des IfP, Gäste nach Anmeldung willkommen.
Fr. 15.01.2021, 19.00-21.00 Uhr — N.N.

Symposion im C.G. Jung Institut Berlin 2021 (Freitag): „Zugehörigkeit“

Vortrag

Ort: Hauptstr. 19, Berlin-Schöneberg

Preis: kostenlos

Interne Veranstaltung. Für Mitglieder des JIB, auch für Mitglieder und AWBT des IfP.
Sa. 16.01.2021, 9.30-13.00 Uhr — Leitung: Gerhard Wilke, London

Symposion im C.G. Jung Institut Berlin 2021 (Samstag): „Zugehörigkeit“

Großgruppe

Am Samstag soll unter der bewährten Leitung von Gerhard Wilke (London) die seit 2012 regelmäßig jährlich durchgeführte Großgruppe fortgesetzt werden.

09.30 – 11.00 Uhr
11.00 – 11.30 Uhr Kaffeepause
11.30 – 13.00 Uhr

Ort: Hauptstraße 19, Berlin-Schöneberg

Zur Großgruppe möchten wir auch dieses Jahr Mitglieder und Praktikant*innen begrüßen.

 

Preis: kostenlos

Interne Veranstaltung. Für Mitglieder und Praktikant*innen des JIB.
Fr. 12.03.2021, 20:00 - 22:00 Uhr — Prof. Dr. med. Christian Pross, Berlin

Arbeitskreis Analytische Psychologie

Psychiatrie im Spannungsfeld von kranker Seele und krankmachenden Strukturen: Das Sozialistische Patientenkollektiv Heidelberg (SPK)

Vortrag: Das Sozialistische Patientenkollektiv Heidelberg war das utopische und gescheiterte Experiment eines Arztes und seiner Patienten, die glaubten, psychische Krankheiten könnten durch revolutionäre Aktionen geheilt werden. Entstanden war es aus dem Protest einer Patientengruppe gegen die Entlassung ihres Arztes Dr. Huber aus der Psychiatrischen Poliklinik der Universität. Das SPK selbst bezeichnet sich als »erste Patientenselbstorganisation in der BRD und in der Welt«. Die einzig konsequente kausale Bekämpfung der Krankheit bestehe in der »Abschaffung der krankmachenden privatwirtschaftlichen, patriarchalischen Gesellschaft«. Die öffentlichen Äußerungen des SPK, aber auch die seiner Gegner, waren zunehmend von radikaler Rhetorik geprägt. Der Konflikt eskalierte und gipfelte Ende Juni 1971 in Polizeiaktionen und Verhaftungen mehrerer SPK-Mitglieder.

 

Ort: offen

Mehr Informationen in Kürze.

 

Der Arbeitskreis Analytische Psychologie ist die regelmäßige Fortbildungsveranstaltung des C.G.Jung-Instituts Berlin für alle Mitglieder und Ausbildungskandidat*innen. Der AK findet vier mal pro Jahr statt. Gäste sind uns willkommen, wir bitten bei Interesse um eine kurze E-Mail-Mitteilung an den Leiter des AK Dr. Claus Braun (clausbraun(at)online.de).

Interne Veranstaltung. Für Mitglieder des JIB, auch für Mitglieder und AWBT des IfP, Gäste nach Anmeldung willkommen.
So. 21.03.2021, 18 Uhr - 22.30 Uhr — Regine Lockot und Gustav Bovensiepen

Symposion zu Ehren von Anne Springer

Vortragsabend mit Empfang

18.00 Uhr
Begrüßung und Laudatio
Birgit Jänchen-van-der-Hoofd

 

Jörg Rasche spielt am Flügel Mozart

 

18.20 – 19.20 Uhr
Gustav Bovensiepen:
„Das böse Kind – Gedanken zur Gewalt und Destruktivität jenseits der Triebpsychologie“
Vortrag mit anschließender Diskussion
Moderation: Carsten Caesar

 

Jörg Rasche spielt am Flügel Mozart

 

19.30 – 20.30 Uhr
Regine Lockot im Gespräch mit der Jubilarin
Moderation: Katharina von Weiler

 

20.30 – 21.00 Uhr
Glückwünsche und Grußworte

 

Ab 21:00 Uhr laden wir gemeinsam mit Anne Springer zu einem Umtrunk mit Fingerfood und musikalischer Untermalung durch das „Sun Valley Trio“ ein.

 

Mehr Informatonen in Kürze.

 

Ort: JIB, Goerzallee 5, 12207 Berlin, Raum 1

 

Um eine reibungslose Planung zu ermöglichen, bitten wir Sie um kurze Anmeldung bis zum 10.03.2021 per Mail oder Tel/Fax: vorstand@jung-institut-berlin.de

Interne Veranstaltung. Für Mitglieder des JIB, auch für Mitglieder und AWBT des IfP.
Sa. 05.06.2021, 17-24 Uhr — Berliner Psychoanalytische Institute mit der Internationalen Psychoanalytischen Universtität (IPU)

Lange Nacht der Psychoanalyse 2021

im Rahmen der Langen Nacht der Wissenschaften

Lange Nacht der Wissenschaften

Das JIB beteiligt sich jährlich an der „Langen Nacht der Psychoanalyse“: Psychoanalytiker*innen und Psychotherapeut*innen der elf Berliner Psychoanalytischen Ausbildungsinstitute vermittelten in einer Vielzahl Vorträgen, Diskussionsrunden und Mitmachexperimenten rund um die Säulen HEILEN – FORSCHEN – LEHREN psychoanalytische Theorien und Behandlungsmethoden.

Ort: International Psychoanalytic University (IPU) Stromstraße 2, 10555 Berlin

 

Preis: 6-14 Euro

Öffentliche Veranstaltung
Fr. 11.06.2021, 20-22 Uhr — N.N.

Arbeitskreis Analytische Psychologie

Vortrag

Ort: offen

 

Der Arbeitskreis Analytische Psychologie ist die regelmäßige Fortbildungsveranstaltung des C.G.Jung-Instituts Berlin für alle Mitglieder und Ausbildungskandidat*innen. Der AK findet vier mal pro Jahr statt. Gäste sind uns willkommen, wir bitten bei Interesse um eine kurze E-Mail-Mitteilung an den Leiter des AK Dr. Claus Braun (clausbraun(at)online.de).

 

Preis: kostenlos

Interne Veranstaltung. Für Mitglieder des JIB, auch für Mitglieder und AWBT des IfP, Gäste nach Anmeldung willkommen.
Mi. 18.08.2021 - 21.08.2020

DGAP-IAAP Europäische Tagung 2021

18.08. – 19.08.2019 PreCongress
19.08. – 21.08.2019 Tagung

 Ort: Berlin

Öffentliche Veranstaltung
Fr. 03.09.2021, 20-22 Uhr — N.N.

Arbeitskreis Analytische Psychologie

Vortrag

Ort: offen

 

Der Arbeitskreis Analytische Psychologie ist die regelmäßige Fortbildungsveranstaltung des C.G.Jung-Instituts Berlin für alle Mitglieder und Ausbildungskandidat*innen. Der AK findet vier mal pro Jahr statt. Gäste sind uns willkommen, wir bitten bei Interesse um eine kurze E-Mail-Mitteilung an den Leiter des AK Dr. Claus Braun (clausbraun(at)online.de).

 

Preis: kostenlos

Interne Veranstaltung. Für Mitglieder des JIB, auch für Mitglieder und AWBT des IfP, Gäste nach Anmeldung willkommen.
Fr. 03.12.2021, 20-22 Uhr — N.N.

Arbeitskreis Analytische Psychologie

Vortrag

Ort: offen

 

Der Arbeitskreis Analytische Psychologie ist die regelmäßige Fortbildungsveranstaltung des C.G.Jung-Instituts Berlin für alle Mitglieder und Ausbildungskandidat*innen. Der AK findet vier mal pro Jahr statt. Gäste sind uns willkommen, wir bitten bei Interesse um eine kurze E-Mail-Mitteilung an den Leiter des AK Dr. Claus Braun (clausbraun(at)online.de).

 

Preis: kostenlos

Interne Veranstaltung. Für Mitglieder des JIB, auch für Mitglieder und AWBT des IfP, Gäste nach Anmeldung willkommen.