DGAP Frühjahrstagung 2022

Programm und Anmeldung via Webseite der DGAP

Ort: Maternushaus, Köln

Traumkonferenz

Zweite Traumkonferenz 2021

Traumkonferenz

Zur ersten Traumkonferenz 2021 möchte ich mit Ihnen meine inzwischen dreijährigen Erfahrungen mit einem Modell tiefenpsychologisch fundierter Gruppenpsychotherapie teilen und diskutieren. Das Vorgehen stützt sich methodisch einerseits auf Elemente jungianisch orientierter Traumarbeit und andererseits auf eine von dem New Yorker Psychoanalytiker Montague Ullman entwickelte Methode der Traumarbeit in der Gruppe, die jedem Gruppenmitglied dazu verhelfen soll, die eigenen Träume und den Hinweischarakter von Traummetaphern schätzen und sowohl introspektiv-verstehend, als auch lebenspraktisch verwenden zu können. Im Unterschied zur analytischen Gruppenpsychotherapie arbeite ich in dieser Form der Gruppenpsychotherapie mit einer vorgegebenen Sitzungsstruktur, in welcher pro Gruppensitzung gemeinsam an jeweils einem Traum eines Gruppenmitglieds gearbeitet wird, welchen sich alle Gruppenmitglieder in einer bestimmten Weise ‚zu eigen‘ machen. Unter striktem Verzicht auf ‚Deutung‘ von Traumelementen können die Traumerzähler*innen die empathischen Assoziationen der Gruppe aufnehmen und nutzen. Gruppendynamisch entsteht aus der ‚Traumgeschichte‘ ein tiefes und verbindendes Verständnis für die Dynamik unbewusster Komplexe und lebensgeschichtlicher Zusammenhänge.

 

Dr. med. Dipl.-Psych. Claus Braun: Studium der Psychologie Eberhard-Karls-Universität Tübingen und FU Berlin, Medizinstudium FU Berlin, Arzt für Psychiatrie und Neurologie, Arzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Verhaltenstherapeut DGVT, Psychoanalytiker, Dozent IfP, Lehranalytiker DGAP/DGPT, Dozent IfP, div. fachspezifische Veröffentlichungen, zuletzt „Die Therapeutische Beziehung. Konzept und Praxis in der Analytischen Psychologie C.G. Jungs“ (Kohlhammer) / „The Therapeutic Relationship in Analytical Psychology“ (Routledge). Wiss. Interessen: Intersubjektivität, Traumgeschehen.

 

Wegen der Corona-Pandemie und der aktuellen Beschränkungen: ONLINE-ZOOMKONFERENZ
Anmeldung bitte per E-Mail unter clausbraun@online.de die Einwahlinformationen werden
per E-Mail mitgeteilt!

 

Die Zertifizierung ist beantragt.

Infoveranstaltung zur Aus- und Weiterbildung in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie und Psychoanalyse

Wenn Sie sich für unsere Aus- und Weiterbildungsgänge interessieren, sind Sie herzlich zu unserer Infoveranstaltung eingeladen. Die Leiter*innen der Aus- und Weiterbildungsgänge und der Geschäftsführende Vorstand des IfP Berlin werden Sie informieren und Ihnen gemeinsam mit den Vertreter*nnen der Studierenden zur Beantwortung Ihrer Fragen zur Verfügung stehen.

Informationsveranstaltungen finden an unserem Institut für interessierte Ärzt*innen, Psycholog*innen und Angehörige anderer akademischer Berufe regelmäßig 3-4 Mal jährlich statt. Die Termine finden Sie auch im Veranstaltungskalender des IfP Berlin auf der Internetseite www.ifp-berlin.de.

 

Die Veranstaltung wird (wenn sie in nicht Präsenz möglich ist) als Zoom-Videokonferenz durchgeführt.

Infoveranstaltung zur Aus- und Weiterbildung in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie und Psychoanalyse

Wenn Sie sich für unsere Aus- und Weiterbildungsgänge interessieren, sind Sie herzlich zu unserer Infoveranstaltung eingeladen. Die Leiter*innen der Aus- und Weiterbildungsgänge und der Geschäftsführende Vorstand des IfP Berlin werden Sie informieren und Ihnen gemeinsam mit den Vertreter*nnen der Studierenden zur Beantwortung Ihrer Fragen zur Verfügung stehen.

Informationsveranstaltungen finden an unserem Institut für interessierte Ärzt*innen, Psycholog*innen und Angehörige anderer akademischer Berufe regelmäßig 3-4 Mal jährlich statt. Die Termine finden Sie auch im Veranstaltungskalender des IfP Berlin auf der Internetseite www.ifp-berlin.de.

 

Ort: IfP Berlin, Nebenstandort: Haupstr. 19, 3. OG, Berlin-Schöneberg. Die Veranstaltung wird (wenn sie in nicht Präsenz möglich ist) als Zoom-Videokonferenz durchgeführt.

Infoveranstaltung zur Aus- und Weiterbildung in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie und Psychoanalyse

Wenn Sie sich für unsere Aus- und Weiterbildungsgänge interessieren, sind Sie herzlich zu unserer Infoveranstaltung eingeladen. Die Leiter*innen der Aus- und Weiterbildungsgänge und der Geschäftsführende Vorstand des IfP Berlin werden Sie informieren und Ihnen gemeinsam mit den Vertreter*nnen der Studierenden zur Beantwortung Ihrer Fragen zur Verfügung stehen.

Informationsveranstaltungen finden an unserem Institut für interessierte Ärzt*innen, Psycholog*innen und Angehörige anderer akademischer Berufe regelmäßig 3-4 Mal jährlich statt. Die Termine finden Sie auch im Veranstaltungskalender des IfP Berlin auf der Internetseite www.ifp-berlin.de.

 

Diese virtuelle Infoveranstaltung richtet sich ausschließlich an Studierende und Fachkolleg*innen, die eine psychotherapeutische Aus- oder Weiterbildung anstreben. Wenn Sie allgemeine Fragen zum Institut oder zur Therapievermittlung haben, wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat oder an die Ambulanz des IfP Berlin, vielen Dank.

 

Wir werden die Veranstaltung in Form einer Zoom-Videokonferenz anbieten. Das Meeting ist Ende-zu-Ende verschlüsselt, daher müssen Sie den Zoom-Client bzw. die App installieren – dazu werden Sie automatisch aufgefordert, wenn Sie am Veranstaltungstermin auf den Link unten klicken oder ihn in die Adresszeile Ihres Browsers kopieren. Sie warten zunächst in einem virtuellen Warteraum, bis die Moderator*innen Sie beitreten lassen.

 

Zoom-Meeting beitreten
https://us02web.zoom.us/j/85139674172?pwd=ZThZempPZFkrejFTbll4NDZIV3V1dz09
Meeting-ID: 851 3967 4172
Kenncode: 684642

Infoveranstaltung zur Aus- und Weiterbildung in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie und Psychoanalyse

Wenn Sie sich für unsere Aus- und Weiterbildungsgänge interessieren, sind Sie herzlich zu unserer Infoveranstaltung eingeladen. Die Leiter*innen der Aus- und Weiterbildungsgänge und der Geschäftsführende Vorstand des IfP Berlin werden Sie informieren und Ihnen gemeinsam mit den Vertreter*nnen der Studierenden zur Beantwortung Ihrer Fragen zur Verfügung stehen.

Informationsveranstaltungen finden an unserem Institut für interessierte Ärzt*innen, Psycholog*innen und Angehörige anderer akademischer Berufe regelmäßig 3-4 Mal jährlich statt. Die Termine finden Sie auch im Veranstaltungskalender des IfP Berlin auf der Internetseite www.ifp-berlin.de.

 

Diese virtuelle Infoveranstaltung richtet sich an Studierende und Fachkolleg*innen, die eine psychotherapeutische Aus- oder Weiterbildung anstreben. Wenn Sie allgemeine Fragen zum Jung-Institut oder zur Therapievermittlung haben, wenden Sie sich bitte an den Vorstand des JIB bzw. an die Ambulanz des IfP Berlin, vielen Dank.

 

Wir werden die Veranstaltung in Form einer Zoom-Videokonferenz anbieten. Das Meeting ist Ende-zu-Ende verschlüsselt, daher müssen Sie den Zoom-Client bzw. die App installieren – dazu werden Sie automatisch aufgefordert, wenn Sie am Veranstaltungstermin auf den Link unten klicken oder ihn in die Adresszeile Ihres Browsers kopieren. Sie warten zunächst in einem virtuellen Warteraum, bis die Moderator*innen Sie beitreten lassen.

Zoom-Meeting beitreten: https://us02web.zoom.us/j/83483569857

Meeting-ID: 834 8356 9857

 

 

Traumkonferenz: „Träume in der Psychotherapie – Traumdeutung und empirische Traumforschung“

Seit Freuds Publikation „Die Traumdeutung“ werden Träume in der Psychotherapie verwendet. Naturgemäß haben sich die meisten Traumdeutungstheorien innerhalb des Feldes der psychoanalytischen Therapien entwickelt, aber auch in anderen therapeutischen Schulen werden mittlerweile Träume verwendet. Es werden zunächst die prominentesten Traumdeutungstheorien vorgestellt sowie die sich daraus ergebende therapeutische Herangehensweise. Im folgenden werden diese Konzepte verglichen mit den Ergebnissen der empirischen Traumforschung, die sich seit der Entdeckung des REM- Schlafes in den fünfziger Jahren entwickelt hat. Zudem gibt es im Kontext verschiedener therapeutischer Schulen mittlerweile eine umfassende klinische Traumforschung. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass mittlerweile überzeugend nachgewiesen ist, dass Träume Bedeutung haben, im Zusammenhang mit den Problemen im Wachleben des Träumers stehen, dass sie diese zielgerichtet bearbeiten und in sofern die Verwendung von Träumen in der Psychotherapie hilfreich und wirksam ist. Darüber hinaus hat sich gezeigt, dass die Auffassungen Jungs zum Traum von der empirischen Forschung deutlich unterstützt werden, während Freuds Auffassung weitestgehend als widerlegt betrachtet werden muss.

 

Prof. Dr. Christian Roesler: Dipl.-Psych., Psychologischer Psychotherapeut und Psychoanalytiker (C.G.Jung-Institut Zürich) in eigener Praxis, Professur für Klinische Psychologie und Arbeit mit Familien Kathol. Hochschule Freiburg, Lehrauftrag für Analytische Psychologie Universität Basel, Visiting Prof. Universität Kyoto. Forschungsschwerpunkte: Paar- und Familientherapie, Traumforschung, Archetypen.

 

Weitere  Informationen im Flyer (PDF).

 

Wegen der Corona-Pandemie und der aktuellen Beschränkungen: ONLINE-ZOOMKONFERENZ – Anmeldung bitte per E-Mail unter clausbraun@online.de – die Einwahlinformationen werden per E-Mail mitgeteilt!

 

Arbeitskreis Analytische Psychologie

Ort: JIB/IfP Hauptstr. 19, 10827 Berlin-Schöneberg

 

Der Arbeitskreis Analytische Psychologie ist die regelmäßige Fortbildungsveranstaltung des C.G.Jung-Instituts Berlin für alle Mitglieder und Ausbildungskandidat*innen. Der AK findet vier mal pro Jahr statt. Gäste sind uns willkommen, wir bitten bei Interesse um eine kurze E-Mail-Mitteilung an den Leiter des AK Dr. Claus Braun (clausbraun(at)online.de).

 

Arbeitskreis Analytische Psychologie

Ort: JIB/IfP Hauptstr. 19, 10827 Berlin-Schöneberg, 3.OG

 

Der Arbeitskreis Analytische Psychologie ist die regelmäßige Fortbildungsveranstaltung des C.G.Jung-Instituts Berlin für alle Mitglieder und Ausbildungskandidat*innen. Der AK findet vier mal pro Jahr statt. Gäste sind uns willkommen, wir bitten bei Interesse um eine kurze E-Mail-Mitteilung an den Leiter des AK Dr. Claus Braun (clausbraun(at)online.de).